Warum ich Laufe

Es ist wahrscheinlich nicht schwierig zu erkennen, dass Laufen zu meinen größten Leidenschaften zählt. Dies war nicht immer so, früher hab ich es oft nur als anstrengend empfunden und so gut es ging vermieden. Vor einigen Jahren habe ich dann das Laufen für mich entdeckt und konnte gar nicht mehr damit aufhören. Seit dem geht es mir psychisch wie auch gesundheitlich wesentlich besser als zuvor. In diesem Artikel erzähle ich euch, was mich am Laufen fasziniert. Vielleicht kann sich ja der ein oder andere auch dafür begeistern.

Ausgleich zum Alltag

Mir hilft Laufen als Ausgleich zu meinen normalen Alltag. Häufig gehen wir täglich den gleichen Strukturen nach, stehen morgens früh auf, gehen arbeiten, organisieren viele Dinge, kümmern uns um den Haushalt etc. Wenn ich laufen gehen, habe ich das Gefühl, dem Alltag für einen Moment lang entkommen zu können. Ich weiß genau, dass ich nur für mich laufe, weil ich es will. Nach dem Laufen starte ich wieder mit neuer Energie in meine Aufgaben.

Freiheit

Laufen gibt mir das Gefühl, frei zu sein. Während Du läufst geht es nur um dich, die Laufstrecke und die Musik, die du beim Laufen hörst. Niemand macht dir Vorschriften, bis wann Du welche Strecke geschafft haben musst. Es gibt keine Regeln, die Du befolgen musst (ausgenommen Verkehrsregeln und respektvoller Umgang mit anderen Verkehrsteilnehmern, wenn Du auf der Straße läufst).

Gerade wenn man sich mit der Zeit steigert und längere Strecken laufen kann, nimmt dieses Gefühl noch zu. Der Gedanke, einfach so eine bestimmt Strecke laufen zu können, beinhaltet für mich unheimlich viel Freiheit.

Lese auch:
Ich will Laufen – Tipps für Anfänger
Tipps zum Laufen im Herbst und Winter

Gedanken ordnen

Für alle, die nicht oder nur wenig laufen, mag dies erstmal merkwürdig klingen: ich nutze das Laufen zum Abschalten.  Gerade auf bekannten Laufstrecken gibt es wenige Dinge, die dich ablenken können, aber viel Zeit, die Du für dich hast. Ich nutze dies Zeit, um meine Gedanken zu strukturieren und mir wieder klarer vor Augen zu führen, was ich erreichen will. Auch kreative Überlegungen sind hier erlaubt: mir sind schon viele gute Ideen beim Laufen gekommen.

Gesund leben

Generell ist es mir wichtig, auf meine Gesundheit zu achten und möglichst gesund zu leben. Laufen hat viele gesundheitliche Vorteile: das Immunsystem wird zum Beispiel gestärkt, die Fettverbrennung wird verbessert die Durchblutung im Körper steigt. Daneben werden die Stresshormone Adrenalin und Cortisol durch das Laufen weniger ausgeschüttet. Dies hat zur Folge, dass diene Stresstoleranz steigt.

Es macht Spaß

Das wichtigste zum Schluss: Neben all den anderen beschrieben Vorteilen laufe ich vor allem, weil es mir Spaß macht und weil ich es einfach gerne mache. Dies ist ein Aspekt, der leider häufig in den Hintergrund rückt, wenn es um die Vorteile von einer Sportart geht. Im Alltag und bei der Arbeit gibt es genug Aufgaben, die wir nur tun, weil wir sie tun müssen. Da ist es umso wichtiger, dass wir in unserer Freizeit Dinge machen, weil wir sie gerne machen, und nicht nur weil sie gut für uns sind. 

Eure Meinungen:

Sandra

Hallo Hanna Sophie, vieles von dem was du schreibst, hätte genauso gut von mir stammen können. Ich brauche das Laufen, um das Gedankenknäuel im meinem Kopf zu entwirren, ich bekomme dabei gute Ideen oder manchmal auch die Lösung für ein Problem, das vor dem Laufen noch unlösbar schien. Und, genau, es macht eben einfach Spaß – ich geb’s zu, nicht immer. Aber danach geht’s mir tatsächlich immer besser.

Liebe Grüße aus Berlin nach Hannover (da laufe ich übrigens auch sehr gern)
Sandra von https://tracksandthecity.de/

Stella

Ich liebe das Gefühl nach dem Laufen: geschafft sein und trotzdem viel neue Energie schöpfen können. Das treibt mich jedes Mal an, egal wie lang die Strecke ist, die ich laufe.
Liebe Grüße, Stella

Ich hoffe durch diesen Artikel konnte ich Dir einen guten Überblick davon vermitteln, warum ich das Laufen aus meinem Leben nicht mehr wegdenken möchte. Gehst Du auch Laufen? Was begeistert Dich daran?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.