Fit durch den Urlaub

Im Urlaub geht es in erster Linie darum, sich zu entspannen. Darüber hinaus möchtest Du meistens neue Dinge sehen und einfach fernab vom Alltag eine schöne Zeit zu haben. An Sport denkt man beim Thema Urlaub in erster Linie nicht, wenn es sich nicht gerade um einen Aktivurlaub wie Wandern, Klettern oder um eine Radtour handelt. Doch nur weil Sport im Urlaub eine eher untergeordnete Rolle spielt, bedeutet das nicht, dass Du automatisch darauf verzichten musst. Im Gegenteil – auch beim Verreisen gibt es für Dich viele Möglichkeiten, sportlich aktiv zu bleiben und dabei viele neue Dinge auzuprobieren. Im folgenden findest Du Ideen, wie Du ganz einfach ein paar sportliche Aspekte in deinen Urlaub miteinbaust, ohne dass es deinen Tagesablauf groß ändert.

Dieser Artikel ist Teil der Blogparade Fit halten im Urlaub

Laufen

Meine liebste Sportart ist Laufen. Ich liebe es aus verschiedenen Gründen, aber einer der großen Vorteile ist, dass man lokal nicht gebunden ist, sondern es von überall aus machen kann. Auf Reisen eignet sich das Laufen zudem, um die neue Gegend etwas zu erkunden und sich zu orientieren.

Hierbei kannst Du Laufstrecken fernab von den bekannten Strecken in deiner Heimat auszuprobieren. So bin ich zum Beispiel in unserem letzten Sommerurlaub direkt morgens, als es noch nicht so heiß war, an der Strandpromenade joggen gegangen.

Laufen am Strand

Währenddessen konnte ich dabei zusehen, wie die Sonne über dem Meer aufgeht – einfach wunderschön.

Gehe zu Fuß

Aber auch wenn Du dem Laufen nichts abgewinnen kannst gibt es für Dich Möglichkeiten, Dich auch im Urlaub zu bewegen. Zum Beispiel lohnt es sich, viele Strecken zu Fuß zu gehen. Auf diese Art kannst Du dich (wie auch beim Laufen) mit deiner neuen Umgebung vertraut machen. Ganz bestimmt entdeckst Du Orte und Highlights, die du nie gesehen hättest wenn Du nur mit dem Auto oder mit dem Bus unterwegs gewesen wärst.

Räder ausleihen

Zudem würde ich Dir empfehlen: Leihe dir ein Fahrrad aus. Gerade in Städten kann man sich oft günstig ein Rad an verschiedenen Fahrradstationen ausleihen.

In kleineren und weniger weitläufigen Städten wie zum Beispiel Potsdam ist dies nahezu ideal: Mit dem Fahrrad bist Du nicht auf Bus und Bahn angewiesen, Du kannst genau zu den Sehenswürdigkeiten fahren, die dich interessieren, genau dann, wann Du es möchtest. Und Du bewegst Dich dabei.

Fahrrad fahren im Gelände

Man muss natürlich schauen, wie weit die Entfernungen jeweils sind. Wenn man zu jeder Station erstmal eine halbe Stunde oder länger unterwegs ist, wird es sich eher weniger lohnen während der gesamten Zeit nur auf das Fahrrad zurückzugreifen. Ich denke aber das Fahrrad ist in den meisten Fällen eine gute Ergänzung zu den öffentlichen Verkehrsmitteln, da Du hiermit einfach viel flexibler bist.

Angebote vor ort

Im Sommerurlaub bietet sich dir eine weitere tolle Möglichkeit, die Du nutzen kannst: gehe schwimmen. Im Allgemeinen schwimme ich nicht oft, weil dies im Alltag mit einigem Aufwand verbunden ist und man häufig ja auch kein Schwimmbad direkt in der Nähe hat. Machst Du Urlaub am Meer oder bist in einem Hotel mit Pool, dann nutze dort die Möglichkeit, häufig schwimmen zu gehen.

Darüber hinaus lohnt es sich, einen Blick auf die sportlichen Angebote vor Ort zu werfen. Der Fitnessraum im Hotel, die Aqua-Fitness-Gruppe nachmittags am Pool, Beachvolleyball-Felder am Strand oder die Tennis-Anlage auf dem Campingplatz – all diese Dinge kannst Du nutzen und dabei sogar Sportarten ausprobieren, die Du sonst vielleicht niemals versucht hättest.

Wie Du siehst, musst Du auch im Urlaub nicht auf dein Fitness-Programm verzichten – es lohnt sich gewiss, dieses für deine Zeit auf Reisen ein wenig unzustellen. So kannst Du im Urlaub nicht nur neue Orte entdecken, sondern auch neue sportliche Aktivitäten kennen lernen.

4 Gedanken zu „Fit durch den Urlaub“

  1. Pingback: Januar 2021 - mein ganz persönlicher Rückblick - Lauffreundin

  2. Pingback: Diät starten - darum ist jetzt kein guter Zeitpunkt - Life with Hanna Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.