concept of sports training

Blogparade: Meine Sportart und meine Geschichte

So viele Menschen es auf der Welt gibt, so viele individuelle Geschichten gibt es auch zu erzählen. In meiner Blogparade habe ich Beiträge zu genau diesem Thema gesammelt: persönliche Geschichten, wie Menschen zum Sport gekommen sind und was Fitness und gesund leben heute für sie bedeutet.

Die Blogparade ging ursprünglich vom 10.02.2021 bis zum 21.03.2021. Falls Du den Zeitraum verpasst hast und trotzdem gerne noch teilnehmen würdest, nutze das Kontaktformular über meinen Blog mit dem Betreff „Blogparade“

Nun aber zu den Beiträgen, die mich auf diesem Weg erreicht haben. An dieser Stelle möchte ich mich nocheinmal ganz herzlich bei allen Teilnehmern bedanken! Eure Geschichten sind einzigartig, sehr emotional und jede auf ihre eigene Art ausgesprochen inspirierend.

Die liebe Mona von Beautyandthebeam hat schon früh in ihrer Kindheit mit dem Turnen begonnen. Trotz anfänglicher Rückschläge gab sie nie auf, trainierte weiter und nahm an Wettbewerben auf Landesebene teil. In Ihrem Artikel berichtet sie, wie sie dem Leistungssport schließlich den Rücken gekehrt, dem Turnen aber dennoch  treu geblieben ist.

Eine beeindruckende Geschichte hat ebenfalls Katharina von WindelnundWorkouts geschrieben. Lange Zeit empfand sie eher wenig Freude am Sport: Sie probierte verschiedene Sportarten aus, aber nichts konnte sie so richtig überzeugen. Über Crossfit fand sie schließlich ihren Zugang zum Sport und ist seit dem nicht mehr aufzuhalten. Trainieren ist zu einem festen Bestandteil ihres Alltags geworden, auch während Schwangerschaften und während der Corona-Pandemie.

Nicole von BeyondtheShow hat in DVD-Workouts eine Möglichkeit gefunden sich fit zu halten: bei langen Arbeitszeiten fehlt häufig Zeit, um nach Feierabend noch ins Fitnessstudio zu gehen und fixe Trainingstermine in Sportvereinen lassen sich auch schwierig integrieren. In ihrem Beitrag stellt sie DVD-Workouts von verschiedenen Anbietern vor, von welchen einige mit dem eigenen Körpergewicht auskommen, andere Equipment wie zB eine Klimmzugstange erfordern.

Die sportliche Geschichte von Andrea von Lauffreundin beginn mit Volleyballspielen in der Jugend. Als sie später eine schwierige Zeit durchmachte, gab das Laufen ihr Halt. Hier konnte sie sich neue Ziele setzen und nahm an Wettkämpfen teil. Zum Austausch mit anderen Läufern ist sie einer Laufgruppe beigetreten, in der sie mittlerweile selbst Trainerin ist.

Und nun zu mir: Ich war während meiner Jugend kein großer Fan vom Sport und auch ganz bestimmt nicht vom Laufen – es war mir damals viel zu anstrengend. Ein wenig Zirkeltraining im Keller meiner besten Freundin war das höchste der Gefühle. Als ich umzog habe ich dann jedoch gemerkt, dass das Leben einem nicht immer direkt in die Karten spielt. Lange Zeit war ich unzufrieden mit mir und meiner Leistung. Das Gefühl, noch mehr machen zu müssen, noch besser sein zu müssen, verfolgte mich Tag und Nacht. Auch mit meinem Körper war ich nicht zufrieden, auch wenn ich im Nachhinein nicht sagen kann dass ich damals dick war.

Sport war da für mich eine tolle Möglichkeit, besser mit den Krisen in meinem Leben umzugehen. Ich fand darin einen Ausgleich zu meinem Alltag. Zeit für mich und die Möglichkeit, in etwas immer besser zu werden. Ich meldete mich im Fitnessstudio an und besuchte Sportkurse, aber meine Begeisterung galt lange Zeit hauptsächlich dem Laufen. Ich fühlte mich einfach frei dabei, ich konnte mich steigern und immer längere Strecken laufen und ich konnte es tun, wann immer ich wollte. Diese Aspekte schätze ich auch heute noch am Laufen.

Mittlerweile habe ich jedoch neben dem Laufen auch Krafttraining und Workouts im Kraft-Ausdauer-Bereich in mein Training integriert.

14 Gedanken zu „Blogparade: Meine Sportart und meine Geschichte“

  1. Hallo Hanna,

    das ist eine wirklich tolle Idee. Ich war früher Leistungsturnerin, nach meiner aktiven Zeit habe ich als Trainerin im Gerätturnen weitergemacht und vor 4 Jahren eine Showakrobatik Gruppe gegründet, die ich nun mitsamt Nachwuchsteam führe. Ich werde gerne daran teilnehmen. Werden die Beiträge von dir nochmal extra gepusht, oder werden sie nur hier in den Kommentaren erwähnt?

    Allerliebst ♥
    Mona

    1. Liebe Mona,
      freut mich dass dir die Idee gefällt un du teilnimmst! 🙂 ich werde alle eure Beiträge anschließend in einem Artikel kurz vorstellen / in wenigen Sätzen beschreiben und euch verlinken. So könnt ihr auch schauen, welche Ideen andere zu dem Thema hatten und euch vernetzen 🙂
      Ich bin gespannt auf deinen Artikel!

      liebe Grüße,
      Hanna

  2. Pingback: Mein Sport und meine Leidenschaft - Lauffreundin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.