Bewerbungsstorys – auf diesen Jobportalen findest du Stellenanzeigen

Einen Job zu finden, ist oftmals gar nicht so leicht wie gedacht. Gerade Berufsanfänger haben es oft schwierig, da sie ohne viel Berufserfahrung auf die Jobsuche gehen. Doch was macht man am besten, den passenden Job zu finden? Auf welchen Portalen lohnt es sich, nach Stellenanzeigen zu suchen? Dieser Artikel gibt dir Antworten auf diese Fragen.

Unternehmenswebsite

Du hast bereits ein konkretes Unternehmen im Blick, für das du gerne arbeiten möchtest? In diesen Fall lohnt es sich, auf die Unternehmens-Website zu schauen und dir dort direkt die Stellenangebote anzusehen. Hast du dort ein passendes Stellenangebot gefunden, so kannst du dein Vorgehen auch in deinem Anschreiben nennen. “Über Ihre Website ist mir die Stelle als … aufgefallen” zeigt Interesse an der Firma und ihren Produkten.

Findest du bei deinem Wunsch-Arbeitgeber nicht direkt eine Ausschreibung, die dich zu 100% anspricht, dann kannst du über eine Initiativbewerbung nachdenken. Dies ist eine Bewerbung, die nicht auf eine konkrete Stelle abzielt. Hierbei bewirbst du dich mit deiner Persönlichkeit, deinem Wissen und deinen Kenntnissen bei dem Arbeitgeber. Dieses wird anschließend schauen, ob du zum Unternehmen passt und ob dir eine Stelle angeboten werden kann.

Praxistipp: In vielen Fällen empfiehlt sich ein Anruf im Vorfeld. Gerade kleinere Firmen haben oft nicht die Kapazität, ohne konkreten Bedarf weitere Mitarbeiter einzustellen. Kläre dies mit dem Ansprechpartner ab, bevor du dich bewirbst, damit du dir keine Mühe umsonst machst.

Stepstone

Das Portal Stepstone ist das, was man meistens direkt im Kopf hat wenn es um die Jobuche geht. Es ist eine der größten und bekanntesten Job-Suchmaschinen. Hier findest du täglich neue Ausschreibungen von namhaften Firmen. Es gibt keine spezielle Ausrichtung auf bestimmte Brache, du kannst daher eine hohe Bandbreite an Jobs finden. Du kannst dir ein Nutzerkonto anlegen und bestimmte Suchen abspeichern. Ich würde jedem Suchenden empfehlen, hier zumindest ab und an zu schauen.

Aber Achtung: Eine Jobanzeige kostet die werbenden Firmen etwa 1000€ pro 30 Tage. Aus diesem Grund schalten nicht alle Firmen Jobanzeigen auf Stepstone. Hinzu kommt, dass viele Jobsuchende diese Plattform nutzen, es also viel Konkurrenz auf Bewerberseite gibt.

Monster Jobs

Monster ist ebenfalls ein Jobportal, das in Deutschland viele kennen und nutzen. Eine Stellenanzeige kostet das Unternehmen etwa 800€ für eine Laufzeit von 30 Tagen. Alle anderen Aspekte sind ähnlich zu Stepstone. Zudem kannst du hier deinen Lebenslauf hochladen, um Recruiter auf dich aufmerksam zu machen.

Stellenanzeigen.de

Das Jobportal Stellenanzeigen.de funktioniert analog zu Stepstone und Monster Jobs. Die Auswahl und die Gebühren für die werbende Firma sind ähnlich. Die Standort-Suchfunktion ist jedoch nicht so genau wie bei anderen Suchmaschinen. 

XING / LinkedIn

Berufseinsteigern und generell Jobsuchenden lege ich nahe, sich ein Profil bei XING und/oder LinkedIn anzulegen. Hier kannst du deinen bisherigen Karriere- bzw. Lernpfad nachbauen und deine Kenntnisse und Soft-Skills angeben. Du kannst dich mit Bekannten vernetzen und du kannst durch dein Profil Recruiter auf dich aufmerksam machen.

Einige Stellen werden nämlich heutzutage nicht mehr im klassischen Stil ausgeschrieben, sondern über Personalvermittler neu besetzt. Es kann also sein, dass dein Profil einem Recruiter ins Auge springt und er dir direkt eine Stelle anbietet.

Zudem gibt es auch den XING- bzw. LinkedIn-Stellenmarkt, auf dem ebenfalls  Jobs ausgeschrieben werden. Diesen kannst du auch nutzen, ohne bei XING und LinkedIn ein eigenes Profil angelegt zu haben

SimplyHired

Die weniger bekannte Plattform SimplyHired bietet Suchenden eine Vielzahl von Jobs an. Hier habe ich täglich mehr neue Stellenanzeigen gesehen als auf jedem anderen Job-Portal. Auch kleine Unternehmen, Start-Ups, Neugründungen etc. schreiben hier aus. Auch durchschnittlich qualifizierte Personen können hier fündig werden.

Indeed

Die Plattform Indeed bietet ebenfalls ein breites Spektrum an Jobs aus den verschiedensten Branchen an. Du hast dazu die Möglichkeit, ein Nutzerkonto anzulegen und dir Jobs abzuspeichern. Hier zahlen Firmen kein Geld für die Veröffentlichung von Stellenanzeigen. Aus diesem Grund findest du hier insgesamt mehr Stellenanzeigen. Auch mehr kleinere und mittelständische Firmen präsentieren sich hier. Die Indeed-App ist kostenlos verfügbar, damit kann man sich auch unterwegs mit dem Thema Bewerbung beschäftigen.

Website des Jobcenters

Diese Möglichkeit, auf der Webseite des Jobcenters (Jobbörse) einen neuen Job zu finden, sollte  an nicht vernachlässigen. Auch hier gibt es eine Stellensuche, die man für sich nutzen kann. Dies geht auch ganz anonym ohne die Erstellung eines Nutzerkontos.

Wie du siehst, gibt es verschiedene Möglichkeiten, auf neue Stellenangebote aufmerksam zu werden. Alle Portal können helfen, damit dein Jobanfang bzw. Berufseinstieg nicht so schwer wird. Nutzt du alle Portale, so wird du über ein und den selben Job wahrscheinlich mehrmals stolpern, da er nicht nur auf einer Website ausgeschrieben wird. Schaue dir daher alle Jobportale an und suche dir davon die 2-3 aus, mit denen du am besten zurecht kommst.

Viel Glück und Erfolg bei deiner Bewerbung!

Schlagwörter:

Ein Gedanke zu „Bewerbungsstorys – auf diesen Jobportalen findest du Stellenanzeigen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.